dr. stefanie baasch – konzepte | kommunikation | evaluation

de | en

Projekte

Klimaresiliente Stadt-Umland Kooperation - Innovationen regionaler Biomasseproduktion, Kreislaufwirtschaft und Governance (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung), Projektberatung und Koordination der Antragsstellung

Beratung und Evaluation eines Demand Side Management Testbetriebs für die Stadtwerke Wolfhagen GmbH, Konzeption und Durchführung der psychologischen Begleitforschung

Wolfhagen 100% EE – Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung für die Stadt Wolfhagen, Modul 4: Wolfhager Bürgerpartizipation (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung), Projektberatung und wissenschaftliche Analysen www.energieoffensive-wolfhagen.de

Nutzerevaluation E-Mobil Testbetrieb für die Stadtwerke Wolfhagen GmbH
, Konzeption und Auswertung einer Nutzerbefragung
 
Perceptions on climate change mitigation and adaptation programs in Kenya
in Kooperation mit Dr. Sybille Bauriedl (Bayreuth Academy of Advanced African Studies)

Geschlechterverhältnisse an Geographischen Instituten deutscher Hochschulen
, Studie im Auftrag des VGDH (Verband der Geographen an deutschen Hochschulen) http://vgdh.geographie.de/wp-content/docs/2016/01/Ergebnisse-Studie-Geschlechterverh%C3%A4ltnisse-VGDH.pdf

Participative production of knowledge about climate change and adaptation to climate change impacts in Belize
(gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung), eigenes Forschungsprojekt

InContext - Individuals in Context: What do people need in order to achieve a sustainable lifestyle?
(EU-Projekt FP 7), Leitung von Regionalstudien zu kommunaler Energiewende und nachhaltiger Stadtentwicklung als Senior Researcher am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ Leipzig, Department Umweltpolitik

Synergien und Konflikte von Anpassungsstrategien und -maßnahmen (SynKon)  
im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA), Durchführung von Experteninterviews als freiberufliche Mitarbeiterin am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ Leipzig, Department Umweltpolitik

KLIMZUG-Nordhessen, Teilprojekt: Partizipation, Akzeptanz und Regionale Governance
gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Konzeption und Durchführung von Stakeholderworkshops, Netzwerkanalysen, Interview- und Evaluations-studien als Mitarbeiterin am Department für Politikwissenschaftliche Umweltforschung der Universität Kassel

Max - Successful Travel Awareness Campaigns & Mobility Management Strategies
(EU-Projekt FP 6), Konzeption und Durchführung von qualitativen und quantitativen Studien als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie, Abteilung Sozialpsychologie der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg

AUTO EMOCIÓN – Lernen vom PKW
gefördert vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW), Durchführung von quantitativen Analysen (Automobilwerbung) und Expertenworkshops als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Psychologie, Abteilung Kognitions- und Umweltpsychologie der Ruhr-Universität Bochum

Energy Sustainable Communities
(EU-Projekt FP 5), Ermittlung sozio-ökonomischer Erfolgsfaktoren von nachhaltigen Energiegemeinschaften in Europa, Konzeption und Durchführung von qualitativen Studien als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie, Arbeitsgruppe Umweltpsychologie der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg